Startseite - Christsein verstehen

verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
Direkt zum Seiteninhalt
Dein Wunschthema - mein Blogbeitrag

Du kannst mir dein Wunschthema mitteilen! Es sollte um etwas gehen, was dir für deinen Glauben wichtig und/oder fraglich ist. Das Thema sollte nicht zu speziell und auch nicht rein kirchen- oder religionsgeschichtlich sein. Ich werde versuchen, dazu etwas zu schreiben.



In meinem Buch
Versöhnte Welt
Wie wir Jesu Tod "für uns"
verstehen können
erkläre ich, was Jesu Tod am Kreuz eigentlich mit der Versöhnung der Welt und der Vergebung von Sünden zu tun hat.
Weitere Informationen und Leseproben findest du hier.
Das Foto zeigt die Fußgängerzone einer Stadt in der Abenddämmerung. An beiden Seiten der Straße sieht man schön restaurierte Häuserfronten alter Stadthäuser. Oben über der Straße sind viele entzündete Lampions in verschiedenen Farben aufgehängt. Im Vordergrund stehen einige grüne Büsche und Bäumchen. Im Hintergrund sieht man eine aufgestellte Bude und erleuchtete Fenster. Viele Menschen bevölkern die Fußgängerzone.
T h e o l o g i e   k o m p a k t
Der geschmückte Gott
Klaus Straßburg | 17/06/2021

Was hat Gott für uns nach unserem Tod vorbereitet? Wie kommt Gott auf uns zu? Welche biblischen Bilder gibt es dafür?

Wie kann man etwas tausendmal lesen und immer noch Neues darin entdecken? Ich weiß nicht, ob es das nur bei der Bibel gibt, aber mir ergeht es immer wieder so, wenn ich in diesem „Buch der Bücher" lese. Vor einigen Tagen wurde ich auf zwei Sätze ...
Das abstrakte Gemälde zeigt rechts im Vordergrund eine Person in Blau- und Dunkelgrautönen, die auf okerfarbenem Grund steht. Im Hintergrund tut sich blauer Himmel auf. Links steht in der Ferne eine zweite Person in denselben Farben, aber viel kleiner. Zwischen beiden Personen zieht sich von oben nach unten eine Reihe blauer und grauer Farbtupfer, die oben Wolken darstellen könnten, die unten in Felsbrocken übergehen.
T h e o l o g i e   k o m p a k t
Eine Person anderer Art
Klaus Straßburg | 13/06/2021

Ist Gott eine Person oder eine Macht? Wie können wir ihn uns als Person vorstellen? Welche Vorstellungen sollten wir vermeiden?

Das Virus fragt nicht danach, ob wir Urlaub machen oder feiern möchten. Es lässt nicht mit sich verhandeln. Es sucht sich einfach seinen Wirt. Es will sich nämlich vermehren. Es ist dabei so schlau, dass es einen Menschen erst dann ...
Das Foto zeigt eine Frau von hinten, die auf einem Felsen im Gebirge sitzt und von dort aus auf die anderen Berge hinunterschaut. Die Frau trägt eine schwarze Wanderjacke und eine schwarze Hose. Sie hat lange braune Haare. Im Hintergrund sind niedrige Berge zu sehen. Die Sonne steht tief und scheint von rechts vorn ins Bild. Alle Berge liegen in einem zarten Morgen- oder Abendlicht.
T h e o l o g i e   t o   g o
Einfach nur Mensch sein
Klaus Straßburg | 09/06/2021

Warum müssen wir nichts aus uns machen, sondern können ganz einfach nur Menschen sein? Wonach sollen wir streben?

In den 70er und 80er Jahren pilgerten viele Europäer in den Ashram des indischen Bhagwan Shree Raineesh nach Puna/Indien und später in die USA. Sie suchten dort Erfüllung und Erleuchtung durch Meditation und andere Maßnahmen. In Deutschland ...
P l a u d e r e i   a u f ' m   S o f a
Wunder gibt es immer wieder
Klaus Straßburg | 05/06/2021

Kann man heute noch an Wunder glauben? Was ist eigentlich ein Wunder? Müssen Wunder gegen Naturgesetze verstoßen?

Hallo, schön dass du da bist! Komm rein und mach's dir bequem auf meinem roten Sofa mit Katze. Guck mal, sie kommt zu dir und möchte gern gestreichelt werden. So ein Kätzchen zu streicheln ist doch wunderschön, oder? Dieses warme weiche Fell, dieses ...
Das Foto zeigt in Schwarzweiß eine Reihe von Äpfeln, die nebeneinander liegen. Der Hintergrund ist grau bis schwarz. Alle Äpfel unterscheiden sich kaum voneinander, weil sie in Schwarzweiß abgelichtet sind. Nur ein einziger Apfel ist farbig abgebildet: Er zeigt sich in schönem Rot und unterscheidet sich damit von allen anderen Äpfeln.
T h e o l o g i e   z u m   W e i t e r d e n k e n
Ein alles veränderndes Erlebnis
Klaus Straßburg | 01/06/2021

Welche Gefühle kann ein religiöses Erlebnis auslösen? Sollten Christinnen und Christen Bekehrungserlebnisse vorweisen können?

Vielleicht wäre er ohne die Aufzeichnung seines religiösen Erlebnisses nie als Christ bekannt geworden. Jedenfalls sind die Zeilen, in denen er seine überwältigenden Gefühle notiert hat, sein bekanntester Text. Das darin beschriebene Erlebnis war das ...
Das Foto zeigt oben dunkle, fast schwarze Wolken und unten meist graue, ein wenig weiße Wolken. Dazwischen, in der Mitte des Bildes, ist der blaue Himmel zu sehen.
T h e o l o g i e   t o   g o
Das Leben ist unberechenbar
Klaus Straßburg | 27/05/2021

Wie gehen wir mit der Unberechenbarkeit des Lebens um? Was können wir tun, um nach schweren Zeiten wieder Schönes zu erleben?

Der Mai dieses Jahres ist wie das Leben: wechselhaft und unberechenbar. Seit Wochen versuche ich, jeden Sonnenstrahl zu nutzen. Also habe ich es mir draußen bequem gemacht, sobald die Sonne schien. Doch oft kam es so: Kaum ...
Die Grafik zeigt eine hellgrau bis grau eingefärbte Erdkugel. Die Meere haben diese Farbe. An den Rändern der Erdkugel geht das hellgrau in ein grau über. Die Kontinente sind farbig eingezeichnet: von gelb und hellgrün über türkis und orange bis rot. Über den Kontinenten und Meeren ist in verschiedenen Sprachen und Farben das Wort "übersetzen" eingetragen, mal von oben nach unten zu lesen und mal von rechts nach links.
T h e o l o g i e   m i t   H u m o r
Was Pfingsten nicht geschah
Klaus Straßburg | 23/05/2021

Warum wird der Sinn der biblischen Pfingstgeschichte so oft missverstanden? Was kann die Kirche dagegen tun?

Da steh ich heute früh gut gelaunt mit der Zahnbürste zwischen den Lippen im Bad, hab das Radio an und höre die 9 Uhr-Nachrichten in meinem Leib- und Magensender, dem Deutschlandfunk. Der bietet eigentlich immer fundierte Informationen. Doch was ich ...
Das Foto zeigt in Großaufnahme zwei geöffnete Hände, die sich aus der Dunkelheit dem Betrachter entgegenstrecken. Die Hände sind nicht leer, sondern tragen eine brennende weiße Kerze. Die Kerze ist die einzige Lichtquelle. Sie erleuchtet die geöffneten Hände. Der Hintergrund ist völlig dunkel.
T h e o l o g i e   t o   g o
Jeder Tag kann Pfingsten sein
Klaus Straßburg | 23/05/2021

Wie gewinnen wir Halt im Leben? Wie werden wir zuversichtlich und liebevoll? Was müssen wir dafür tun?

Weil es mir mit dem Glauben ernst ist, möchte ich gern einen starken, festen Glauben haben, eine unzerstörbare Hoffnung und in mir eine unwiderstehliche Liebe. Menschen, die nicht so religiös sind, würden es vielleicht anders ausdrücken: Sie suchen einen Halt ...

Wenn du über neue Blogartikel, Veranstaltungen und Veröffentlichungen informiert werden willst, melde dich für meinen Newsletter an.
Als Dankeschön sende ich dir nach deiner Anmeldung das Kapitel
Jesu Tod als Eröffnung erneuerter Gemeinschaft mit Gott
aus meinem Buch Versöhnte Welt als PDF-Datei. In diesem Kapitel
geht es um die Bedeutung der Abendmahls- bzw. Eucharistiefeier.
Melde dich hier an:




Ich danke allen Fotografinnen und Fotografen,
die ihre Fotos lizenzfrei auf Pixabay zur Verfügung stellen.
Insbesondere danke ich aber dem Fotografen Gerd Altmann, dessen Fotos ich,
ohne dass es mir bewusst war, ausgesprochen oft für meine Blogartikel ausgewählt habe.
Seine Fotos gefallen mir offensichtlich besonders gut .
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Zurück zum Seiteninhalt