Christsein Verstehen - Christsein verstehen

verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
Direkt zum Seiteninhalt

Hoffnung in Zeiten des Krieges |60

Christsein verstehen
Veröffentlicht von in Hoffnung in Zeiten des Krieges · 10 November 2022

Jesus sagte: Welcher König, der ausziehen will, um mit einem andern König Krieg zu führen, wird sich nicht zuerst hinsetzen und Rat halten, ob er imstande sei, mit 10.000 dem entgegenzutreten, der mit 20.000 gegen ihn anrückt? Wenn aber nicht, so schickt er, während jener noch fern ist, eine Gesandtschaft und bittet um Frieden.
So nun kann keiner von euch, der nicht allem entsagt, was er hat, mein Jünger sein.

Lukas 14,31-33


Jesus spricht eine einleuchtende Wahrheit aus: Wer Krieg führen will, sollte zuvor genau überlegen, ob er dem Gegner gewachsen ist oder nicht.

Der russische Präsident wird das getan haben. Es könnte aber sein, dass er sich geirrt hat. Denn gestern hat der russische Verteidigungsminister angekündigt, dass seine Truppen sich aus der Stadt Cherson in der Südukraine zurückziehen werden. Sie können die Stadt offenbar nicht halten.

Das bedeutet aber nicht, dass der Krieg nun bald zu Ende ist. Es ist nur eine Stadt, die von den Russen aufgegeben wird. Und das Blatt kann sich auch wieder wenden.

Das Drama des Krieges besteht darin, dass mit Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland solange nicht zu rechnen ist, wie eins der beiden Länder noch Erfolge für sich verbuchen kann. Erst nach einem langen Stellungskrieg, wenn beide Parteien kein Weiterkommen mehr sehen, oder nach der Niederlage einer der Parteien besteht die Chance auf Verhandlungen und einen Waffenstillstand.

Das ist die absurde Logik des Krieges: Es müssen erst Zigtausende sterben, damit man zu einem Ergebnis findet, das man auch vorher schon hätte haben können.

Jesus fordert dazu auf, allem anderen zu entsagen, wenn man ihm folgen will. Das heißt: Hinter der Nachfolge Jesu muss alles andere zurücktreten. Auch der militärische Erfolg um jeden Preis darf nicht die Hauptrolle spielen.

So gibt allein die Nachfolge Jesu Anlass zur Hoffnung und das Wunder, dass plötzlich Wege des Friedens von Menschen beschritten werden, von denen man das nie erwartet hätte.






Kein Kommentar

Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Zurück zum Seiteninhalt