Christsein Verstehen - Christsein verstehen

verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
Direkt zum Seiteninhalt

Hoffnung in Zeiten des Krieges |45

Christsein verstehen
Veröffentlicht von in Hoffnung in Zeiten des Krieges · 4 Juli 2022

Wir glauben Gott, der nah uns ist,
mit seinem Sohn, dem Jesus Christ.
Wird Bruder uns und Freund zugleich,
uns heim zu führ'n in Gottes Reich.

Wir glauben fest, dass diese Welt,
in ihrer Schönheit uns erzählt:
Sie ist zum guten Sinn gemacht
und Gott hat sie dafür erdacht.

Wir glauben stark, dass nicht der Tod
die Welt regiert mit seiner Not,
denn Gott hebt auf, was niederfällt,
zeigt, was im Leben wirklich zählt.

Wir glauben froh, dass Gott uns mag,
und auch da ist am schweren Tag.
Er will, dass wir ihm ganz vertrau'n
und über unsre Grenzen schau'n.

Wir glauben, dass ein Guter Geist
uns Menschen aneinander weist.
Und was ich selber wünsch und brauch,
das sei so für den andern auch.

Wir glauben Gott, der Vater ist.
Wir glauben, dass uns Jesus Christ,
den Sinn und Grund des Lebens schenkt,
und Gottes Geist das Gute lenkt.
Amen.

Harald Apel


Den Bildern der Zerstörung und des Todes haben wir etwas entgegenzusetzen: die bunt blühenden Blumen, den tausendfältigen Gesang der Vögel, die wohltuende Wärme der Sonne, die erfrischende Kühle des Windes, das immer neue Grün des Waldes. Es ist die Schönheit der Welt, die uns zum guten Sinn erschaffen ist.

Nicht der Tod regiert die Welt, sondern ihr Schöpfer, der aufhebt, was der Tod niederstürzt. ER ist auch am schweren Tag da und will uns und alle Geschöpfe heimführen in sein Reich der vollendeten Schönheit.

Um dieses Schöne zu glauben, müssen wir über unsere engen Grenzen hinwegblicken; müssen über Zerstörung und Tod hinweg IHM vertrauen.

Dann werden wir auch sehen, dass sein guter Geist alle Feindschaft beendet und uns als Schwestern und Brüder aneinander weist.


Quelle: https://kirche-hiddensee.de/brief_N19_J20.pdf. Der Text ist auch zu singen nach der Melodie des Liedes "Wir glauben Gott im höchsten Thron", Evangelisches Gesangbuch Nr. 184.





Kein Kommentar
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Zurück zum Seiteninhalt