Christlich-theologischer Blog - Christsein verstehen

verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
Christsein
verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Direkt zum Seiteninhalt

Gott etwas bringen

Christsein verstehen
Veröffentlicht von in Theologie to go · 28 August 2020
Tags: GottesverehrungDankbarkeitBeten

T h e o l o g i e   t o   g o
Gott etwas bringen
Klaus Straßburg | 28/08/2020

Manche Menschen sagen, der Glaube oder das Beten bringe ihnen nichts. Darum würden sie weder an Gott glauben noch zu ihm beten.

Das scheint ein schlagendes Argument zu sein. Denn warum soll man glauben und beten, wenn es nichts bringt – nicht zum Wohlbefinden beiträgt?

Ein Mensch, der so argumentiert, zeigt, dass er sehr auf sich selbst, auf sein eigenes Wohlbefinden ausgerichtet ist. Er stellt sich selbst in den Mittelpunkt. Anders gesagt: Er ist ein egozentrischer Mensch.

Ich bin davon nicht ausgeschlossen. Ich suche auch oft danach, dass mir Glaube und Beten etwas bringen. Und ich bin unzufrieden, wenn sie mir nichts zu bringen scheinen.

Doch was wäre eigentlich, wenn es gar nicht darum ginge, dass Glaube und Beten uns etwas bringen?

Was wäre, wenn es im Glauben und Beten eher darum ginge, dass wir Gott etwas bringen – nämlich unseren Dank und unsere Verehrung?

Könnte es nicht sein, dass wir gerade dadurch selbst etwas gewinnen, dass wir dankbar werden und dem Geber alles Guten die Verehrung entgegenbringen, die ihm gebührt?

Wer dankbar ist, sieht das Gute in seinem Leben. Und wer Gott dafür verehrt, weiß darum, dass nicht ein launisches Schicksal oder der blinde Zufall über sein Leben bestimmen, sondern eine gute, liebevolle Macht.

Wenn wir suchen, Gott Dank und Verehrung darzubringen, dann bringen wir auch uns selbst etwas – nämlich den Blick für das Gute in unserem Leben, für das wir dankbar sein können, und die Gewissheit einer liebevollen Macht, die uns reich beschenkt.

Wie dumm von mir, das Falsche zu suchen.



Kein Kommentar
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Christsein
verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Zurück zum Seiteninhalt