Christsein Verstehen - Christsein verstehen

verstehen
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
Direkt zum Seiteninhalt

Ankunft

Christsein verstehen
Veröffentlicht von in Theologie meditativ · 29 November 2020
Tags: AdventHoffnungWartenMacht

T h e o l o g i e   m e d i t a t i v
Ankunft
Klaus Straßburg | 29/11/2020

Advent.
Zeit des Erwartens. Des Wartens.

Ich warte ungern. Bin ungeduldig.
Warten ist Stillstand.
In der Schlange stehen. Nicht weiterkommen.
Vertane Zeit. Tote Zeit.
Warten ist Stillstand.
Stillstand ist Tod.

Advent.
Zeit des Erwartens. Des Wartens.

In die Zukunft blicken.
Nicht in der Gegenwart hängen bleiben.
Perspektive haben:
Es geht weiter. Es geht voran.
Es ist kein ewiger Kreislauf. Kein Stillstand.
Es bleibt nicht alles beim Alten.
Es kommt Neues.
Es gibt ein letztes Ziel. Ziel aller Ziele.

Was auch immer geschieht: Es geht dem Ziel entgegen.
Das Ziel noch fern. Unsichtbar.
Aber es ist da.
Es gibt Hoffnung. Vorfreude. Licht in der Finsternis.
Was auch immer geschieht.

Advent.
Zeit des Kommenden.

Den Blick nach vorn gerichtet.
Dem Ziel entgegengehen.
Erwarten ist Bewegung. Ist Leben.
Warten ist Leben.
Nicht auf die Mächte und Mächtigen der Gegenwart,
sondern auf die Macht des Kommenden.
Die Macht der Liebe. Der Befreiung.
Die Macht der Gelassenheit. Des Ankommens.
Die Macht dessen, der kommt
zur Welt
zu dir
mit offenen Armen:





* * * * *





Kein Kommentar
Theologische Einsichten für ein gutes Leben
Christsein
verstehen
Zurück zum Seiteninhalt